FR DE Sie sind hier...
 

Die Schulregeln

Halle und Flure

Von 8.00 - 8.30 Uhr ist der Aufenthalt in der Halle (beim französischsprachigen Kindergarten) mit Aufsicht erlaubt.

Während den Pausen ist der Aufenthalt in der Halle beim Esssaal nur bei Regenwetter, Glatteis und starker Kälte erlaubt. Der Zugang liegt im Ermessen der Aufsichtspersonen.

Regeln :         

  • keine Ballspiele;
  • kein Nachlaufen oder wilde Spiele;
  • Kleidungsstücke an den Wandhaken in Ruhe lassen.

Nur mit Genehmigung einer Aufsichtsperson ist das Betreten der Flure gestattet.

Toiletten

Regeln:

  • nicht in den Toiletten essen;
  • nicht dort spielen;
  • sich die Hände waschen;
  • die Wasserspülung betätigen;
  • sich nicht in den Toiletten umziehen (Turnen, Schwimmen);
  • das WC sauber halten;
  • Toilettenpapier benutzen;
  • nicht mit Toilettenpapier werfen;
  • ein Kind pro Toilette;
  • nicht die Toiletten der Etagen benutzen;
  • nicht mit Wasser spielen.

Die Aufsichtspersonen überwachen das Einhalten der Regeln genau.

Umwelt

Jede Lehrperson ermutigt die Kinder regelmäßig:

  • auf Sauberkeit zu achten indem auf die Benutzung der Mülleimer geachtet wird;
  • die Achtung vor Lebensmitteln zu wahren;
  • mittwochs von den angebotenen Früchte- und Gemüseplatten zu kosten;
  • die Bepflanzungen nicht zu beschädigen.

Pausenhof

Regeln:

  • den Schulhof nicht verlassen;
  • nicht auf Mauern, Bänke, Zäune, Basketballkörbe klettern;
  • die Spielgeräte vorschriftsmäßig zu benutzen (siehe Anleitung, die durch den Sportlehrer zu Schuljahresanfang gegeben wurde);
  • die Spiele anderer Kinder respektieren;
  • beim Aushang der roten Fahne ist das Betreten aller Grasflächen untersagt. Somit ist der Zugang zu den Spielgeräten eingeschränkt. Die aufsichtshabende Lehrperson hängt die rote Fahne aus;
  • kein Schüler klettert auf Dächer (die Bälle werden im Bedarfsfall von Lehrpersonen geholt);
  • während der Pausen ist das Skateboard und Inlineskater fahren im Eingangsbereich (vom Tor bis zum Basketballkorb) erlaubt;
  • Fußball: auf den vorgesehenen Spielfeldern bleiben!;
  • Fußballfeld (zu allen Pausen – hier darf auch mit Lederbällen gespielt werden);
  • unter der Halle (zu allen Pausen – nur mit Plastikbällen);
  • vor den Eingängen zum Kindergarten (nur ab der kleinen Pause und nur mit Plastikbällen).

Wenn es Schwierigkeiten gibt, wendet man sich an eine Aufsichtsperson.

 

 

Zugänglichkeit der Schule

Das Kollegium hat sich auf folgende Regelung geeinigt:

-       Die Schule ist ab 08.00 Uhr geöffnet. Eine Aufsicht draußen und in der Halle vor dem Esssaal ist für Primarschüler gewährleistet. Kindergartenkinder stehen unter der Aufsicht der Erziehungsberechtigten (nicht der Lehrpersonen).

-       Ab 08.15 Uhr können die Erziehungsberechtigten die Kinder zum Kindergarten bringen.

-       Eltern des ersten Schuljahres können ihre Kinder nur montags ab 08.30 Uhr mit der Reihe zur Klasse begleiten (Kauf von Essbons).

-       Generell finden keine Elterngespräche während der Unterrichtszeit statt.

-       Für außergewöhnliche Termine (Arztbesuch, KITZ,…) können Kinder, nach Absprache mit der Klassenleitung, in den Pausen abgeholt und zurückgebracht werden.

-       Sollten Eltern dennoch während des Unterrichtes ihre Kinder sehen, oder früher abholen müssen, begeben sie sich zum Schulleiter oder dem Koordinator, erklären ihr Anliegen und werden zur Klasse begleitet.

Nicht alle Lehrpersonen kennen alle Eltern. Damit sich keine unbefugte Person in den Fluren aufhält, ist diese Maßnahme zur Sicherheit aller Kinder zwingend notwendig geworden.

-       Im Kindergarten beginnen die Aktivitäten um 09.00 Uhr. Die Eltern sind dann gebeten die Schule zu verlassen. Um den Unterrichtsverlauf nicht zu stören, sollten Eltern, die später kommen, ihre Kinder erst nach 10.00 Uhr zur Klasse bringen oder eben nachmittags.

 

Abholen der Kinder:

-       für den Primarbereich gibt es keinen Anlass für Eltern, das Schulgebäude zu betreten. Eltern warten außerhalb des Schulgebäudes.

-       für den Kindergartenbereich dürfen Eltern mittags ab 11.30 Uhr, nachmittags ab 15.00 Uhr (mittwochs ab 12.00 Uhr) ins Schulgebäude, um in der jeweiligen Klasse ihr Kind in Empfang zu nehmen.

 

Aufsichten werden ab 8.00 Uhr gewährleistet, auf keinen Fall früher. Für Unfälle jeglicher Art außerhalb der Aufsichtszeiten haften die Erziehungsberechtigten.

<< zurück